Registerauswertung Friedrichshain-Kreuzberg für das 1. Halbjahr 2020

Foto Broschüre Halbjahr 2020Trotz des Lockdowns erhöhte sich die Vorfallszahl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 100 auf 113. Propaganda stieg von 46 auf 66, Angriffe auf Personen von 15 auf 19 Vorfälle. Beleidigungen sind stark zurück gegangen. Pöbeleien, Bedrohungen und Sachbeschädigungen haben zugenommen. Das Motiv Rassismus ist mit 52 gemeldeten Vorfällen wieder mit Abstand das häuftigste Motiv. Erstmalig wurden die Vorfälle auch nach Sozialräumen erfaßt. Dies ermöglicht einen genaueren Blick in den Bezirk.